-Teil 2-

Wie wir in – Teil 1 –  bereits besprochen haben, wird eins unserer kleinen Winterprojekte daraus bestehen, unseren Lastenesel etwas aufzuhübschen.

Heilige Hallen bei TA Technix Berlin

Aktuell haben wir folgenden Plan:

1. Luftfahrwerk entwickeln
– Das Fahrwerk entwickeln unsere Partner von TA Technix – Wer auch gern Luft in seinem Sprinter fahren möchte oder Detailfragen hat kann sich gern an die Jungs wenden. Kontaktinformationen findet Ihr am Ende dieses Beitrags)

2. Showfelgen bauen
– Bei den Showfelgen haben wir uns dazu entschlossen aus den Serienstahlfelgen 3 teilige Felgen zu bauen. Dies wird Mathias Krenzer von Gekrenzert übernehmen ( Kontaktinformationen stehen ebenfalls am Ende des Blogs)

3. unlackierte Teile lackieren lassen ( wie gehabt bei unseren Jungs von Lackebilly )
4. nach dem lackieren auch diese Stellen folieren
5. technische Mängel wie Bremse & Co für die nächste Saison überholen

Der letzte Stand aus – Teil 1 – war die Entwicklung des Luftfahrwerks für die  Vorderachse des Sprinters, da dies der kompliziertere Teil der Fahrwerksgeschichte ist. Am aktuellen Stand an der Vorderachse hat sich bis dato noch nichts verändert, das Ziel ist aber die Vorderachse noch ca. 4-5 cm erdnaher zu bekommen.

Aktueller Stand Vorderachse ( Anschlag der Seriendämpfer )

Um fürs Erste ein Gefühl für das Fahrwerk zu bekommen starteten die Arbeiten an der Hinterachse. Die originalen Blattfedern wurde entfernt und durch ein 4 Link System ersetzt. Dieses ist nun fest verbaut und mit Bälgen ausgestattet.

maximale Tieferlegung der Hinterachse ohne Rahmenschnitt

Das Maximum an noch legaler Tiefe an der Hinterachse ist nun erreicht. Da wir den Sprinter legal fahren möchten werden wir keinen extremen Weg gehen, sondern im Rahmen der legalen Möglichkeiten agieren.

Um den Wagen noch tiefer an der Hinterachse zu bekommen müsste man nun einen Rahmenschnitt machen und den Ladeboden ausschneiden um dem Diff Platz zu machen. Wie man sieht liegt das Diff nun bei 0 Bar am Ladeboden an.

Um einen ersten optischen Eindruck vom Fahrwerk in der aktuellen Ausbaustufe zu bekommen haben wir natürlich auch ein paar bewegte Bilder für Euch:

 

Wie sich auf diesem Foto schön erkennen lässt ist die Ladekante um einiges flacher als Serie und gibt natürlich kreativen Raum, den Sprinter viel einfacher beladen zu können. 🙂

 

…weiter geht’s dann im – Teil 3 – der Umbaustory

stay neugierig! 🙂

______
Unsere Partner in diesem Projekt:

Fahrwerksbau:

TA TECHNIX
Gartenfelder Straße 28
13599 Berlin
Deutschland

Telefon: 0304099870
Telefax: 03040998722
E-Mail: info@tatechnix.de

(Bei Detailfragen zum Sprinter Fahrwerk könnt Ihr Euch an TA Technix wenden)

Facebook: https://www.facebook.com/TA-Technix-105043772915349/
Instagram: @tatechnix
Youtube: https://www.youtube.com/user/TATechnix

Felgenanfertigung

Gekrenzert
Matthias Krenzer
Facebook: https://www.facebook.com/pg/Gekrenzert-1722427504657200/
Instagram: https://www.instagram.com/gekrenzert/

(Bei Detailfragen zum Felgenbau könnt Ihr Euch per Facebook an Gekrenzert wenden)

Lackierarbeiten:

Lackebilly
Wartenbergstrasse 41/42
10365 Berlin

Telefon: 030 / 530 19 600
Mobil: 0170 / 34 56 389
E-Mail: info@lackebilly.de
(Bei Detailfragen zum Sprinter Lack könnt Ihr Euch an Lackebilly wenden)

Facebook: https://www.facebook.com/Lackebilly/
Instagram: @lackebilly

 

(2847)

Sourkrauts Mercedes Sprinter W906 Projekt / SprintAir
Markiert in:                                 

Schreibe einen Kommentar