-Teil 1-

Viele unserer Show- und Werbefahrzeuge ob alt oder jung entstanden immer mit einem alkoholischem Getränk in der Hand und jemanden der sagt: „Wie geil es wäre wenn wir….“ . An dieser Stelle des Satzes sollte man normalerweise Reißaus nehmen aber wie die Vergangenheit zeigt ist es genau das was am Ende den Spaß an der Sache ausmacht.

Aus diesem Grund war es eigentlich nur eine Frage der Zeit das der Mercedes „Den lassen wir aber Serie“ Firmenpackesel irgendwann auch ein Opfer des „Wie geil wäre es wenn wir…“ Satzen wird.

Am Anfang war der Mercedes Sprinter nur als einfaches Transportmittel unserer Waren gedacht, da unser kleiner T2b PanelVan nicht mehr der Nachfrage unserer Kunden standhalten konnte.

Einfach nur weiß konnten wir den Sprinter nicht lassen, also setzten wir uns mit  Showtime Design in Gera zusammen und setzten einen neuen, werbewirksameren Look für den Packesel um.

So gingen einige Monate und viele Kilometer ins Land und immer wenn wir den ein oder anderen Wagen auf einem Event oder einer Messe ablegten, reifte die Idee das auch der Sprinter nicht länger dieses tröge Leben führen sollte.

Über die letzten Jahre haben wir viele Geschäftsfreundschaften geschlossen und Fachleute aus allen Bereichen der Tuningbranche kennengelernt. So mussten wir nur die Idee in den Raum werfen und nachdem alle das Grinsen aus dem Gesicht bekommen haben ging es auch schon los.

Als Berliner Lokals und Freunde des Hauses haben die Jungs von TA Technix schon viele Fahrzeuge „in den Dreck gelegt“ von denen die Außenwelt gar nichts weiß und wir halten sehr viel von den Jungs und Ihrem Know How. Auch wenn viele mit TA Technix ein „Billig Billig“ und „TA Taugt Nix“ assoziieren können wir Euch beruhigen, die Jungs wissen genau was sie tun und nur weil sie Gewindefahrwerke für alle mit kleinerem Geldbeutel ab 150€ anbieten, heißt das noch lange nicht das sie kein HighEnd bauen können und Ihre Luftlösungen schlechte Qualität hätten.

Aus diesem Grund werden wir gemeinsam mit Ihnen das Fahrwerk für den Sprinter realisieren. Ziel ist sogar eine TÜV taugliche Variante zu bauen.

Als Schwierigkeit ein Luftfahrwerk zu konstruieren, sahen die Jungs weniger die Hinterachse als Problem sondern vielmehr die Vorderachse. Also starteten sie damit und erreichten als ersten Schritt das sich der Wagen aktuell bis auf Stoßdämpferanschlag ablegen lässt.

Dies ist natürlich nicht das Ende sondern nur der Anfang der Konstruktion. 
5 cm tiefer sollten noch drin sein..

 

 

Nachdem die Vorderachse ein grobes Setup bekommen hat ging es mit der Hinterachse weiter. Hier verzichten wir auf die Blattfedern und ersetzen diese durch eine 4Link Konstruktion.

 

 



 

 

 

Die Bremse kommt natürlich auch noch neu! 🙂

Der erste Wagenhebertest zeigt bereits den möglichen Verstellweg.

 

Natürlich kann der Sprinter nicht nur einfach so im Dreck rumliegen sondern braucht auch vernünftiges Schuhwerk. 

Um dieses Problem wird sich Matthias Krenzer kümmern. Mit seiner Felgenschmiede „Gekrenzert“ realisiert er Felgenunikate und macht Räder möglich, die man sich so nicht kaufen kann.

Im Falle des Sprinters wird es 2 Felgenvarianten geben. Wir werden einen ganz normalen Stahlfelgenradsatz 16 Zoll für den Alltag und lange Reisen auf hübschen und für Events und Shows werden wir 21 Zoll Stahlfelgen 3teilig bauen. Anbei mal ein Foto wie 21 Zoll Betten an einer Sprinter Stahlfelge aussehen.

Natürlich sind die 3teiler nur Showfelgen und nicht für den Straßenverkehr geeignet.  Da wir gern auf Events und Shows zeigen möchten wie so ein Sprinter aussehen könnte müssen wir dafür natürlich etwas bauen das mit den TüV Vorschriften kollidiert und nur für Showzwecke geeignet ist. #isso

Als ersten Arbeitschritt hat Gekrenzert einen Stahlfelgensatz ausgestochen. Für diesen werden nun Ringe geläsert, welche am Stern verschweißt werden.

Danach werden wir die Sterne am Sprinter probestecken und die Breite der Innen und Außenbetten bestimmen.

…weiter geht’s dann im Teil 2 der Umbaustory

stay neugierig! 🙂

______
Unsere Partner in diesem Projekt:

Fahrwerksbau:

TA TECHNIX
Gartenfelder Straße 28
13599 Berlin
Deutschland

Telefon: 0304099870
Telefax: 03040998722
E-Mail: info@tatechnix.de
(Bei Detailfragen zum Sprinter Fahrwerk könnt Ihr Euch an TA Technix wenden)

Felgenanfertigung

Gekrenzert
Matthias Krenzer
Facebook: https://www.facebook.com/pg/Gekrenzert-1722427504657200/
Instagram: https://www.instagram.com/gekrenzert/

(Bei Detailfragen zum Felgenbau könnt Ihr Euch per Facebook an Gekrenzert wenden)

(4025)

Sourkrauts Mercedes Sprinter W906 Projekt / SprintAir
Markiert in:                                 

Schreibe einen Kommentar